"The best way to observe a fish is to become a fish" - Jacques Yves Cousteau

Tauchen lernen ist einfacher als du denkst

Du bist dir nicht sicher ob Tauchen etwas für dich ist? Du fragst dich wie du unter Wasser reagieren wirst? Was machst du falls dir Wasser in die Brille kommt? Ruhig aufatmen, das lernst du alles von Beginn an in den Tauchkursen. Denn beim Tauchen gilt die oberste Regel „Safety first“ . Die Sicherheit steht immer an oberster Stelle. Und mal ganz ehrlich die Gefahr, dass dir beim Fahrradfahren etwas passiert, ist viel größer. Außerdem, solange du es nicht probiert hast, weißt du auch nicht ob es etwas für dich ist.

Wir sind uns sicher, dass du eine tolle Taucherfahrung haben wirst, wenn du ein paar Punkte beachtest. Was zu beachten ist, wenn du das erste mal Tauchen gehst oder den ersten Kurs absolvieren möchtest, erfährst du hier.

Der erste Schritte ist der Open Water Diver

Die erste Zertifizierung die du benötigst, ist der Open Water Diver. Mit dem bist du berechtigt mit einem Tauchguide bis zu einer Tiefe von 18 Metern zu tauchen. Es gibt eine Reihe von Zertifizierungsstellen, aber bei weitem ist die PADI und SSI Organisation am weitesten verbreitet. Die Open Water-Zertifizierung besteht aus drei Hauptkomponenten:

  • Theorie: Du musst eine Reihe theoretischer Schulungsmodule absolvieren, um die Grundlagen des Tauchens erstmals zu verstehen. Keine Sorge, das ist extrem einfach.
  • Geschlossenes Wassertraining: Bevor du dich in den Ozean oder einen See begibst, musst du in der Regel mehrere Übungen im Pool absolvieren, um sich mit den grundlegenden Tauchtechniken vertraut zu machen. Nicht jede Tauchschule verfügt über einen Pool. In diesem Fall geht man direkt vom Strand/ Ufer aus ins seichte Wasser und absolviert die ersten Übungen.
  • Open Water Training: Um die Open Water-Zertifizierung abzuschließen, musst du mindestens vier Tauchgänge im Freiwasser absolvieren. Hier wendest du das in der Theorie gelernte in die Praxis an.
Unterwasserfotografie, Tauchen lernen

Tauchen lernen zu Hause

Du möchtest bereits im Urlaub tauchen und hast keine Lust während dem Urlaub zu lernen? Es gibt die Möglichkeit, dass du deinen Tauchschein in einem Tauchcenter bei dir in der Umgebung absolvierst. Je nach dem in welcher Region du lebst kann es sein, dass du auf kaltes oder warmes Gewässer triffst. Wir persönlich bevorzugen warme Gewässer. Hier kannst du nach einem Tauchcenter in deiner Umgebung suchen.

tauchen lernen scubaworld

Tauchen Lernen zu Hause und im Urlaub

Eine immer beliebter werdende Option ist den theoretischen Teil, anhand Video und Buchmaterial (digital erhältlich), bereits zu Hause zu absolvieren. So muss man vor Ort nur noch den praktischen Teil absolvieren. Das sollte vorher immer mit der Tauchschule abklärt werden. Wir suchen uns die Tauchschulen immer mit Sorgfalt über Google oder TripAdvisor aus. Was du dabei beachten solltest erfährst du hier.

Tauchen lernen Scuba 2

Tauchen lernen im Urlaub

Die ganze Zeit nur faul am Strand liegen ist nichts für dich? Dann nutze doch die Zeit und absolviere deinen Tauchkurs im Urlaub. Natürlich ist nicht jede Urlaubsregion dafür geeignet, gerade für die erste Taucherfahrung sollten ein paar Punkte unbedingt beachtet werden. Hier erfährst du mehr dazu. Wir arbeiten gerade an dem Blog TOP-Tauchregionen und werden dich sobald wie möglich informieren.

Unsere Empfehlungen

Ich möchte mehr!

Nach dem Open Water Level empfiehlt es sich mindestens noch das Advanced Zertifikat zu absolvieren, damit darfst du bis 30 Meter tauchen.

Fotografie?

Du bist an Unterwasser-Fotografie interessiert? Gerne unterstützen wir dich dabei und geben dir wertvolle Tipps auf deinem Weg zum Profi.

Weitere Kurse

Es gibt so viele Möglichkeiten dich zu spezialisieren. Sei es Wracktauchen, Tieftauchen oder sogar den Divemaster zu absolvieren. Du bist dir nicht sicher und möchtest einen Überblick über die ganzen Kurse?